Faszination FaszinationFaszination
Faszination Faszination
Faszination faszination Faszination faszination faszination faszination Faszination
 alle autos Home  zum thema autos Faszination  autos Mobile Version 

Faszination  Faszination: Roding Roadster 23

Karbon-Renner



Das Rezept Edel-Roadster plus BMW-Motor hat schon Wiesmann ausprobiert. Jetzt kommt Roding und zeigt in Genf einen Leichtbau-Renner für ungefiltertes Vergnügen. 950 kg Leergewicht treffen auf 320 PS.

 
 Roding Roadster
  
 Roding Roadster  - Foto: Hersteller  Roding Roadster - Foto: Hersteller  Roding Roadster - Foto: Hersteller  Roding Roadster - Foto: Hersteller   

Manchmal muss man einfach Zahlen sprechen lassen, um pures Fahrvergnügen zu erahnen. Die Daten des Roding Roadster jagen jedem Sportwagen-Fan einen wohligen Schauer über den Rücken: 950 kg Leergewicht, davon 120 kg Karbon. Mittelmotor, sechs Zylinder in Reihe, 320 Pferdestärken, 450 Newtonmeter Drehmoment ab 1300 Touren, Hinterradantrieb, Differenzialsperre mit 40 Prozent Sperrwirkung. Für den Spurt von 0 auf 100 km/h vergehen 3,9 Sekunden, erst bei Tempo 285 ist Schluss. Das Leistungsgewicht beträgt 2,98 kg pro PS. Auf dem Genfer Salon ist diese Rakete nun zum ersten Mal in der Serienausführung zu sehen.

Der 4,1 Meter lange und zwei Meter breite Roding Roadster ist nicht nur ein reinrassiger Sportwagen, sondern verspricht auch Alltagstauglichkeit. Durch abnehmbare Dachteile wird der Zweisitzer vom Coupé zum Cabrio, auch das kleine Sportgepäck wie ein Golfbag oder zwei Paar Skier findet seinen Platz. Die Dachschalen lassen sich ebenfalls im 330 Liter großen Laderaum verstauen.

Die tragende Struktur des Roadsters besteht aus Karbonfaser-verstärktem Kunststoff (CfK). Für Teile wie Front- und Heckklappe, Türen, Fahrgastzelle und Dach mit den vier Seitenwänden, Frontsplitter, Schweller sowie Heckdiffusor haben die Entwickler Sichtkarbon verwendet. Die Lackierung des zweifarbigen Roadster-Exterieurs soll jeder Kunde selbst gestalten können.

Ein Unternehmer und vier ehemalige Studenten der Universität München haben sich zusammengetan, um mit dem Karbon-Renner ihren Traum vom eigenen Sportwagen zu verwirklichen. "Der Roding Roadster 23 bedient die automobilen Ansprüche von Menschen, die Agilität und ungefiltertes Fahrerlebnis als tatsächliche Maxime eines Sportwagens ansehen", heißt es aus Roding. Der kleine Ort in der Oberpfalz, in dem der Roadster in Handarbeit entsteht, gibt dem Fahrzeug seinen Namen.

, Faszination
BMW inside
, Faszination

Für Exklusivität sorgt schon die Stückzahl: Das Fahrzeug wird nur 23-mal gebaut. "Unser Roadster sollte eine moderne Version des britischen Sportwagenklassikers Super Seven sein. Wir wollten uns deutlich von Fahrzeugen der Großserie abheben", betont Robert Maier, einer der vier Geschäftsführer von Roding Automobile.

Als Antrieb dient ein turbogeladener Sechszylinder von BMW. Dieses Erfolgsrezept machte bereits den Wiesmann Roadster berühmt. Die Wiesmann-Boliden allerdings haben den Motor vorn, der Roding wird ein Mittelmotor-Sportler. Für das Fahrwerk kommen Komponenten aus dem Rennsport zum Einsatz. Der Pilot kann zudem durch verschiedene Einstellmöglichkeiten am Fahrwerk – Druck- und Zugstufe der Stoßdämpfer, Bodenfreiheit, Spur und Sturz - beim Setup des Wagens selbst Hand anlegen. Eine Sechsgang-Handschaltung übernimmt die Kraftübertragung. Der Roadster hat Servolenkung und ABS.

Was der exklusive Sportflitzer kosten soll, haben die Männer aus Roding noch nicht verraten. Der Roadster soll aber noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Zur Serienausstattung zählen unter anderem Rennschalensitze mit Lederausstattung, das zweiteilige Dachsystem und eine Multimedia-Anlage. Klimaanlage und Rennsportfahrwerk sind optional erhältlich.

Faszination
Stand: Faszination Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Sebastian Viehmann schicken Auf Artikel linken
Fotos: Hersteller

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Faszination
Faszination
Mehr PraxistestsVorgeschlagene PraxistestsThema autosMehr PraxistestsPrtaxistests über autos
Mehr Praxistests Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Mehr Autos
Mehr über AutosAktuelle FahrberichteFahrberichte über autosAutos und fahrberichteFahrberichte
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Zwischenzeile bei alle-autos-in.de
Faszination
Faszination
 Faszination Übersicht FaszinationZum Seitenanfang Seitenanfang Zum Seitenanfang         
Faszination
Faszination
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: