Faszination FaszinationFaszination
Faszination Faszination
Faszination faszination Faszination faszination faszination faszination Faszination
 alle autos Home  zum thema autos Faszination  autos Mobile Version 

Faszination  Faszination: Peugeots Cabrio-Traum

Sinnlicher Löwe



Peugeot will nicht länger der volumenstarke Langweiler sein: Die Franzosen träumen sich mit der Studie SR1 in Richtung Aston Martin. Ein Traum der allerdings erst einmal ein Unikat bleibt.

 
 Peugeot SR 1
  
 Peugeot SR 1  - Foto: Hersteller  Peugeot SR 1 - Foto: Hersteller  Peugeot SR 1 - Foto: Hersteller  Peugeot SR 1 - Foto: Hersteller  Peugeot SR 1 - Foto: Hersteller  Peugeot SR 1 - Foto: Hersteller

Bevor Automessen und Motorshows 2010 ihre Pforten öffnen, gibt Peugeot schon mal einen Ausblick auf das Design künftiger Modelle. Mehr Sinnlichkeit heißt die Formel fürs neue Markengesicht und dem Löwen haben die Franzosen auch einen neuen, plastischeren Look verpasst.

Fans der Löwenmarke müssen sich noch ein paar Monate gedulden – im Frühjahr bringt Peugeot seinen RCZ – die französische Antwort auf den Audi TT - zu den Händlern. Doch schon bevor das neue Sport Coupé sein Debüt auf den Straßen feiert, steht fest, dass er in punkto Design schon wieder von gestern ist. Denn im PSA-Designzentrum im Pariser Vorort Velizy zeigen die Franzosen wie die Zukunft der Marke aussehen soll.

Unter dem schlichten Kürzel SR1 steht ein Sport Roadster mit der silbrig glänzender Karbon-Haut in den heiligen Hallen des PSA-Konzerns. Derzeit hat das Einzelstück den Status eines Konzeptfahrzeugs und ob das irgendwann zur Serienreife gelangt, steht noch in den Sternen. Fest steht allerdings schon, dass SR1 ein Meilenstein ist, ein stilistischer Wegweiser, das neue "ästhetisches Manifest" der Marke Peugeot, erläutert Marketing-Direktor Xavier Peugeot.

Der Zeitpunkt der Präsentation ist mit Bedacht gewählt – schließlich feiert das Unternehmen in diesem Jahr sein 200jähriges Bestehen. 1810 bauten die Brüder Jean-Frédéric und Jean-Pierre Peugeot zwar noch keine Autos, aber eine Eisengießerei auf, die als Keimzelle der traditionsreichen französischen Autoschmiede gilt. Die will sich nun, 200 Jahre später, mit einem frischen Gesicht fit für die Zukunft und immer härter umkämpfte Märkte machen.

, Faszination
Klassische Proportionen
, Faszination

Das Concept Car SR1 soll ganz unbescheiden im Stile eines Aston Martin Vantage die Formensprache für die künftigen Löwenmodelle vorgeben. An der werden vor allem Fans klassischer Automobilproportionen ihre Freude haben. Mit seiner großen Motorhaube, den kraftvollen Flanken und dem extrem tiefen Schwerpunkt reiht sich der Sport Roadster in die Tradition legendärer Gran-Turismo-Modelle ein. Die konturierte Motorhaube, die konkaven Seitenpartien und das aufwendig gestaltete Heck lassen den sportlichen Dreisitzer wie eine Skulptur wirken.

Gilles Vidal, Peugeots neuer Chef-Designer, hat die Vorgabe umgesetzt. Das Ergebnis ist ein Spiel der Kontraste: High-Tech-Optik trifft auf klassische Proportionen. Sachlichkeit und selbstbewusste Dynamik bekommen durch gewellte Formen etwas Spielerisches.

Gestalterische Merkmale wie eine kleinere Kühleröffnung und schmale, hochgezogene Scheinwerfer werden sich bei allen künftigen Peugeot wiederfinden. "Die neugestaltete Frontpartie soll an das Gesicht einer schönen Frau erinnern – der Kühlergrill an einen sinnlichen Mund, die Scheinwerfer an die verführerische Katzenaugen einer Sophia Loren", schwärmt PSA-Design-Direktor Jean-Pierre Ploué.

, Faszination
Leuchten in 3D
, Faszination

Zu den zukunftsweisenden Details, mit denen Vidal und sein Team den SR1 ausgestattet haben, gehören die Heckleuchten mit 3-D-Effekt, die bis weit in die Flanken hinein gezogen wurden und die Außenspiegel, die mit der Karbon-Hülle des Fahrzeugs zu verschmelzen scheinen.

Für das abnehmbare Hardtop haben sich die Peugeot-Designer beim Yachtbau bedient und ein vorgeformtes Segel verwendet. Das Verdeck sorgt für einen harmonischen Übergang zur Karosserie und verleiht dem Roadster trotz modernster Technologie eine Prise Retro-Charme.

Auf extralange Überhänge, wie sie bei aktuellen Modellen zu finden sind, wird beim neuen Konzept-Flagschiff verzichtet. "Diese Formengebung war der passiven Sicherheit geschuldet", erklärt Ploué. Dank neuer Materialien könnten die Designer nun zu kürzeren Überhängen zurückkehren, sagt er und räumt ein, dass einige Neuerungen des Erscheinungsbildes durchaus auch eine Reaktion auf die Kritik von Kunden gewesen sind.

Ihrem Löwen haben die Franzosen im Zuge des großen Relaunchs ebenfalls einen neuen Look verpasst. Das Markenemblem wird künftig mit verstärkter plastischer Wirkung auf der Motorhaube prangen.

Im Innenraum setzt sich das Spiel mit den Gegensätzen fort: Vintage trifft auf Hightech – patiniertes Leder, unterschiedliche Holzmaserungen, warm und wohnlich wirkende Naturmaterialien kontrastieren mit hochmodernen Elementen aus rohem Nickel oder satiniertem Chrom. Neu ist das 2+1-Sitzkonzept. Beifahrer Nummer Zwei sitzt hinten in der Mitte zwischen den beiden Vordersitzen. Die Mittelkonsole lässt sich verkürzen, so dass auch dem Fondpassagier ein bequemes Ein- und Aussteigen ermöglicht wird.

, Faszination
Konzept-Flaggschiff
, Faszination

Antriebstechnisch setzt Peugeot auf ein Zusammenspiel verschiedener Motoren. Hier trifft ein Dieselaggregat auf einen unterstützenden Elektromotor. Hybrid4-Technologie nennt sich das Ganze und wird ab 2011 beim 3008 serienmäßig zum Einsatz kommen. Beim SR1 handelt es sich um eine Kombination aus einem 1,6-Liter THP-Motor mit 160 kW/218 PS vorne und einem 70 kW/85 PS starken Elektromotor hinten. Laufen beide Motoren parallel kommt der Roadster mit Allradantrieb damit auf immerhin 213 kW/313 PS.

Im reinen Elektrobetrieb gilt das Fahrzeug somit als emissionsfreies "Zero-Emission-Vehicle". Im Gesamtzyklus würde der offene Schönling knapp fünf Liter verbrauchen – wenn es ihn denn je gäbe. Von 0 auf Tempo 100 würden gerade einmal 4,7 Sekunden vergehen. Für präzises Fahrverhalten sorgt eine innovative Vierradlenkung. Dabei kann der Einschlagwinkel der Hinterräder über motorbetriebene Stangen an den hinteren Dreieckslenkern je nach Geschwindigkeit variiert werden, was dem Fahrzeug in jeder Fahrsituation größtmögliche Agilität verleihen soll.

Das Konzept-Flaggschiff bringt 1.525 Kilogramm auf die Waage. Sollte es in Serie gehen, würde es allerdings nicht mit seiner ebenso leichten wie kostspieligen Karbonhaut produziert. "Das Material ist derzeit allein den Showcars vorbehalten, ein Einsatz wäre höchstens in einer exklusiven Kleinserien denkbar", sagt Ploué. Den Anzug fürs Serienfahrzeug würde der Autobauer aus Stahl oder Aluminium schneidern. Eine Plattform, auf der SR1 serienmäßig produziert werden könnte, existiert noch nicht. Ein Termin für den Auftritt vor großem Publikum dagegen schon: im März auf dem Genfer Automobilsalon.

Faszination
Stand: Faszination Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Susanne Kilimann schicken Auf Artikel linken
Fotos: Hersteller
Ort: Paris

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Faszination
Faszination
Mehr PraxistestsVorgeschlagene PraxistestsThema autosMehr PraxistestsPrtaxistests über autos
Mehr Praxistests Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Mehr Autos
Mehr über AutosAktuelle FahrberichteFahrberichte über autosAutos und fahrberichteFahrberichte
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Zwischenzeile bei alle-autos-in.de
Faszination
Faszination
 Faszination Übersicht FaszinationZum Seitenanfang Seitenanfang Zum Seitenanfang         
Faszination
Faszination
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: