Faszination FaszinationFaszination
Faszination Faszination
Faszination faszination Faszination faszination faszination faszination Faszination
 alle autos Home  zum thema autos Faszination  autos Mobile Version 

Faszination  Faszination: Minis und ihre Fahrer

Mini Me



Den neuen Mini gibt es in zahllosen Varianten. Beim Classic Mini gab es ebenfalls viele Versionen, doch am liebsten legen die Fans selbst Hand an. Wir waren mit coolen Minis und ihren Piloten unterwegs.

 
 Coole Minis
  
 Coole Minis  - Foto: Viehmann  Coole Minis - Foto: Viehmann  Coole Minis - Foto: Viehmann  Coole Minis - Foto: Viehmann  Coole Minis - Foto: Viehmann  Coole Minis - Foto: Viehmann

Wenn es eine Beschreibung gibt, die auf alle Mini-Fans zutrifft, dann lautet sie wohl: Maximal entspannt. So wie Gregor Ebbers aus Krefeld, als er seinen roten Flitzer vorbei an typisch englischen Hecken und Häuschen nach Silverstone zum "Mini United"-Festival steuert. Wenn sich der 1,93-Meter-Mann aus dem Wagen schält, kann er von seinem Auto Luftaufnahmen machen. Doch im Mini-Cockpit steht selbst für Sitzriesen genügend Kopf- und Beinfreiheit parat. "Ich liebe dieses Lächeln auf den Gesichter der Leute, wenn man in einem Mini unterwegs ist", erzählt Gregor.

Sein Auto ist Baujahr 1992, doch er hat es zum Look der 60er und 70er Jahre zurückgerüstet – Grill, Außenspiegel und sogar das komplette Armaturenbrett mit Mitteltacho rücken den Wagen näher an den Ur-Mini.

Michelle Kirsten aus Darmstadt war ebenfalls mit dem Armaturenbrett ihres Mini nicht ganz zufrieden. "Da habe ich einfach das Osterkörbchen meiner Mutter auseinander genommen", sagt Michelle – nun breitet sich der Kunstrasen samt Plastikblumen auf dem Armaturenbrett aus.

Die Scheinwerfer sind mit verchromten Schlafaugen verziert, und eine spezielle Farbe findet sich nicht nur am Lenkradkranz wieder: "Ich habe meinen Eltern immer gesagt: Wenn ich 18 werde, kaufe ich mir einen pinken Mini", erzählt Michelle Kirsten - und in genau dieser Farbe ließ sie ihren Mini lackieren. Ein anderes Auto stand nie zur Diskussion. "Ich führe sozusagen die Familientradition fort – meine Eltern sind schon immer Mini gefahren."

, Faszination
Mobile Mini-Disco
, Faszination

Viele Mini-Maniacs belassen es nicht bei optischem Tuning. Joost Gijzel aus Holland hat das Heck seines Cabrios mit Boxen und Plattentellern zur mobilen Disco umgebaut. Sein "Daily Driver" für den Alltag sei das natürlich nicht: "Das ist eher mein Sunday Chill Driver", sagt der junge Event-Manager. Der knallrote Mini ist Baujahr 1987 - und damals gab es eigentlich noch gar kein Mini-Cabrio. Das Rätsel klärt sich schnell: "Alles selbst umgebaut", sagt Joost.

Das Customizing des Holländers ist allerdings bescheiden im Vergleich dazu, was Lee vom Southern Mini Owners Club mit einem 81er Modell veranstaltet hat. Mit Monsterreifen und einem zuschaltbaren Allradantrieb hat sich die Engländerin ihren eigenen SUV gebastelt. "Im Mini sitzt man normalerweise sehr tief, jetzt ist die Übersicht über den Verkehr perfekt. Ich liebe nun mal Minis, die ganz anders sind als andere", sagt Lee.

Manche Mini-Fans geben sich aber auch mit dem zufrieden, was dereinst an Sondermodellen ab Werk zu haben war. Eins davon ist der Mini "Rose" Baujahr 1989, den die Engländerin Hannah Walter vor eineinhalb Jahren für 1000 Pfund gekauft hat. Dach und Kühlergrill des raren Sondermodells – nur 500 Stück liefen vom Band – sind rosa lackiert, der Wagen wirkt wie Barbies Traumauto. Etwas anderes als ein Mini sei für sie nie in Frage gekommen, sagt auch Hannah: "Ich wollte einfach ein Auto haben, das niemals aus der Mode kommt."

, Faszination
The Italian Job
, Faszination

Übrigens: Nicht überall wo Mini drin ist, steht auch Austin Mini drauf. Das zeigt zum Beispiel der Innocenti von 1973, den Xavier aus Frankreich mitgebracht hat. Der Wagen wurde in Italien mit Austin-Lizenz gebaut. Als Xavier den Kultfilm "The Italian Job" mit der Mini-Verfolgungsjagd sah, musste er unbedingt einen Mini haben – und als Innocenti ist der besonders selten.

Ein echter Exot ist auch der Riley Elf Mk III Automatic von Kurt Jorgensen. Der seit 1963 in England lebende Däne berichtet stolz, dass es die 40 Jahre alte, in "Faul Brown" lackierte Stufenheck-Version des Mini in dieser Ausführung nur noch 7-mal auf der Welt gebe. Kurts Riley gehörte einst der Frau eines Bankiers. Seit er ihn vor 19 Jahren kaufte, hat er kaum mehr als 20.000 Meilen mit dem Wagen abgespult.

Weil der Wahl-Engländer viel mit seiner Frau auf Reisen geht, wollte er sich vor ein paar Jahren eigentlich ein modernes Auto zulegen. "Wir haben uns den neuen Mini angeschaut, aber letztlich sind wir doch bei unserem Walten geblieben", erzählt Kurt. Der Grund war simpel: "Der Riley hat einfach mehr Laderaum."

Faszination
Stand: Faszination Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Sebastian Viehmann schicken Auf Artikel linken
Fotos: Viehmann

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Faszination
Faszination
Mehr PraxistestsVorgeschlagene PraxistestsThema autosMehr PraxistestsPrtaxistests über autos
Mehr Praxistests Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Mehr Autos
Mehr über AutosAktuelle FahrberichteFahrberichte über autosAutos und fahrberichteFahrberichte
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Zwischenzeile bei alle-autos-in.de
Faszination
Faszination
 Faszination Übersicht FaszinationZum Seitenanfang Seitenanfang Zum Seitenanfang         
Faszination
Faszination
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: