Faszination FaszinationFaszination
Faszination Faszination
Faszination faszination Faszination faszination faszination faszination Faszination
 alle autos Home  zum thema autos Faszination  autos Mobile Version 

Faszination  Faszination: Nissan Mixim Concept Car

Fahrspaß 2.0



Nissan liebt »Cyber Kids«: Die Studie Mixim wirkt wie ein fahrbares Computerspiel. Und das schnittige Elektroauto hat so viele Kameras an Bord, dass Innenminister Wolfgang Schäuble seine helle Freude daran hätte.

 
 Nissan Mixim
  
 Nissan Mixim  - Foto: Hersteller  Nissan Mixim - Foto: Hersteller  Nissan Mixim - Foto: Hersteller  Nissan Mixim - Foto: Hersteller  Nissan Mixim - Foto: Hersteller  Nissan Mixim - Foto: Hersteller

Wie ein Raumschiff auf Rädern steht der Nissan Mixim da. Seine schlitzartigen LED-Scheinwerfer funkeln unternehmungslustig. Er ist 3,7 Meter lang und nur 1,4 Meter hoch. Vor den 19 Zoll großen Hinterrädern sitzen je zwei Lufteinlässe, geformt wie Diamanten. Die Seitenfenster reichen bis ins Dach, getrennt durch eine dramatisch abfallende Sicke, die mitten durch die Türen führt. Die wiederum macht man natürlich nicht einfach so auf – die Flügeltüren schweben erst nach außen und dann sanft nach oben.

Sie geben den Blick frei auf einen futuristisch gestylten Innenraum. Statt vier Sitzen gibt es deren drei, mit dem Fahrer in der Mitte. Will man ein- oder aussteigen, schwenken Fahrer- und Beifahrersitz elegant um 35 Grad zur Seite.

Wer gerne mit der Playstation spielt, wird sich im Mixim-Cockpit sofort heimisch fühlen. Herkömmliche Instrumente gibt es nicht. Alles spielt sich auf zwei großen LCD-Bildschirmen ab. Knallbunte Digitalanzeigen informieren über Energievorrat, Temperatur oder Geschwindigkeit. Zum Computerspiel fehlen eigentlich nur noch Anzeigen für die gesammelte Punktzahl und die bereits verbrauchten Leben. Gelenkt wird mit einem Steuerhorn wie bei einem Flugzeug. Rechts und links davon haben Elektronik-Junkies vier USB-Anschlüsse zur Verfügung, über die sie mobile Geräte mit dem Auto verbinden können.

, Faszination
Vorsicht Kamera
, Faszination

Auf den zentralen Bildschirmen sieht man das, was die Kameras draußen erfassen. Und die sitzen überall: Vorne, hinten, vor den Rädern. So kann man die Fahrt aus diversen Perspektiven auf den Bildschirm zaubern. "Die heutigen Jugendlichen haben eine andere Wahrnehmung der Wirklichkeit. Sie betrachten die Welt durch den Computer", meint Francois Bancon, Leiter des Nissan-Forschungslaboratoriums. Auch auf Außenspiegel verzichtet der Mixim völlig. Kleine Kameraaugen übernehmen den Blick nach hinten.

Ein Ausblick auf kommende Serienautos – etwa den neuen Micra – sei der Mixim nicht, heißt es bei Nissan. Die Japaner wollen aber testen, wie junge Zielgruppen auf die Designideen des Mixim reagieren. "Wenn die Automobilindustrie längerfristig überleben will, müssen wir es schaffen, auch künftige Generationen für das Thema Auto zu begeistern. Jungen Zielgruppen ist die früher fast selbstverständliche Begeisterung für das Auto abhanden gekommen", meint Nissans Design-Chef Shiro Nakamura.

Für Deutschland mag man diesen Pessimismus nicht recht teilen. Schließlich erfreut sich die Autonation einer jugendlichen Schrauber- und Tuning-Szene, bei der manchmal keine Fliege mehr zwischen Seitenschweller und Asphalt passt und in der keiner (jedenfalls nicht der TÜV) weiß, wie viele hochgezüchtete Pferdchen sich unter dem Häubchen austoben.

, Faszination
Benzin ist out
, Faszination

Für Nissan dagegen ist die Zukunft offenbar total digital – und selbstverständlich ökologisch korrekt. "2015 oder 2020 wird man entweder ein Grüner sein oder nicht mehr existieren", glaubt Designer Francois Bacon.

Der Mixim fährt rein elektrisch. Der Elektromotor, der schon vor vier Jahren in der Studie "EFFIS" zu sehen war, hat zwei Ausgangswellen, die unabhängig voneinander aktiviert werden können. Der Mixim ist also ein elektrischer Allradler. Nissan setzt außerdem auf Lithium-Ionen-Batterien. Die Kraftspender sind besonders effizient und kompakter einzubauen. Die Reichweite des Mixim gibt Nissan mit etwa 250 Kilometern an. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 180 km/h (für in der Wolle gefärbte Grüne freilich eine hemmungslose Raserei).

Bis Elektroantrieb und Brennstoffzelle einen Durchbruch auf weiter Flur erleben, feilt Nissan weiter an konventionellen Motoren. So wollen die Japaner bis zum Jahr 2010 ein Dreiliter-Auto für Japan auf die Räder stellen. Bis dahin soll auch ein komplett eigenständig entwickeltes Hybridmodell fertig sein. Beim in den USA schon erhältlichen Nissan Altima Hybrid kommt die Technik noch von einem Zulieferunternehmen. Das erste rein elektrische Serienauto könne man von Nissan „in den ersten Jahren des nächsten Jahrzehnts“ erwarten, prophezeien die Japaner.

Faszination
Stand: Faszination Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Sebastian Viehmann schicken Auf Artikel linken
Fotos: Hersteller

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Faszination
Faszination
Mehr PraxistestsVorgeschlagene PraxistestsThema autosMehr PraxistestsPrtaxistests über autos
Mehr Praxistests Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Mehr Autos
Mehr über AutosAktuelle FahrberichteFahrberichte über autosAutos und fahrberichteFahrberichte
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Zwischenzeile bei alle-autos-in.de
Faszination
Faszination
 Faszination Übersicht FaszinationZum Seitenanfang Seitenanfang Zum Seitenanfang         
Faszination
Faszination
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: