Die neuen Autos 2006 II
Die neuen Autos 2006 II  Die neuen Autos 2006 II  Die neuen Autos 2006 II
Die neuen Autos 2006 II Die neuen Autos 2006 II  Die neuen Autos 2006 II Die neuen Autos 2006 II  Die neuen Autos 2006 II
Die neuen Autos 2006 II
Die neuen Autos 2006 II  neuvorstellung Die neuen Autos 2006 II  neuvorstellung neuvorstellung neuvorstellung Die neuen Autos 2006 II
 alle autos Home  zum thema autos Neuvorstellungen  autos Mobile Version 
Die neuen Autos 2006 II
Die neuen Autos 2006 II

Die neuen Autos 2006 II    Neuvorstellung: Die neuen Autos 2006/II

Das rollt auf uns zu



2006 wird das Jahr der Spezialisten: Mehr als 50 neue oder facegeliftete Modelle will die Autoindustrie auf den Markt bringen. Die meisten davon rollen in Nischen. Hier die Modelle von Daihatsu bis Kia.

 
Die neuen Autos 2006 II
  
Die neuen Autos 2006 II   - Foto: Hersteller Die neuen Autos 2006 II  - Foto: Hersteller Die neuen Autos 2006 II  - Foto: Hersteller Die neuen Autos 2006 II  - Foto: Hersteller Die neuen Autos 2006 II  - Foto: Hersteller  

<b>Daihatsu: Mit modernerem Design, mehr Größe, ESP und Allradantrieb soll der neue Terios andere Kompakt-SUV das Fürchten lehren. Anfangs steht als einziger Motor ein 1,5-Liter-Benziner mit 77 kW/105 PS zur Verfügung. Ab Spätsommer bringen die Japaner mit dem Mira Gino einen bislang in Japan sehr erfolgreichen Retro-Ableger des Cuore auch in Europa an. Den Mini-Roadster Copen gibt es ab dem Frühjahr endlich auch als Linkslenker.

Ferrari: Der Nachfolger des Ferrari 575 Maranello wird voraussichtlich Imola heißen. Auf den Markt kommen soll er im April 2006. Angetrieben wird er von einem 456 kW/620 PS starken Zwölfzylinder-Triebwerk.

Fiat: Von Fiat wird es 2006 wieder einen Geländewagen geben. Im Sommer erscheint das kleine SUV Sedici. Doch schon im März soll er bei den Olympischen Winterspielen in Italien die IOC-Mitglieder durch Turin lotsen. Der Sedici ist ein Ergebnis der Zusammenarbeit mit Suzuki: Die Japaner bauen den Sedici ebenso wie wie ihren eigenen, fast baugleichen SX4 im ungarischen Esztergom. Für den Sedici stehen anfangs zwei Motoren zur Wahl: ein 1,6-Liter-Benziner (79 kW/107 PS) und ein 1,9-Liter-Multijet-Diesel (88 kW/120 PS). Offroad fängt für Fiat das Jahr schon an. Bereits im Januar kommt der Cross Panda mit einem robusten Auftritt.

Ford: Zwei neue Vans gibt es 2006 von Ford. Mitte des Jahres kommt der neue Galaxy - mit frischem Design, besserter Qualitätsanmutung und reichhaltiger Ausstattung. Der Van wird im belgischen Genk gebaut. SAV könnte das zweite neue Modell heißen, das zur Jahresmitte als Sport-Van reüsieren soll. Dritter im Bunde der Neuheit ist die Cabrio-Version des Focus, das Ford als Viersitzer mit versenkbarem Stahlklappdach ab Herbst bei Pininfarina bauen lässt.

Honda: Ganz im Zeichen des gründlich überarbeiteten Civic steht das Jahr bei Honda. Der futuristisch gestaltete Fünftürer kommt im Januar zu den Händlern. Zum Start stehen zwei Benzinmotoren mit 61 kW/83 PS und 103 kW/140 PS zur Wahl sowie ein Diesel mit gleichfalls 103 kW/140 PS. Ab Mitte 2006 gibt es ihn auch als Hybridversion. Und zum Jahresende als optisch eigenständige dreitürige Variante. Fällig für ein Update ist auch der Legend. Die Mittelklasse-Limousine kommt mit einem 3,5-Liter-V6 und Allradantrieb.

Hyundai: Seine Europapremiere feiert der neue Hyundai Santa Fe Anfang März auf dem Genfer Automobilsalon. Das SUV ist gut gewachsen und bietet nun bis zu sieben Sitzplätze. Ebenfalls im Frühjahr bekommt der Accent ein Facelift - vor allem wohl ein europäischeres Design außen und vor allem innen.

Jaguar: Schon im Januar stellt Jaguar in Detroit das neue XK Cabrio vor. Zu kaufen sein wird es ebenso wie das bereits auf der IAA gezeigte XK Coupé ab dem Frühling. Das Stoffdach-Cabrio hat eine Aluminium-Karosserie, die ihn leichter und steifer macht als sein Vorgänger war. Unter der Haube: Der überarbeitete 4,2-Liter-Achtzylinder-Motor mit 219 kW/298 PS. Die R-Versionen des XK sind für den Spätherbst geplant.

Kia: Mit dem neuen Magentis macht Kia im Februar mit der Verjüngung seiner Modelle weiter. Die Mittelklasse-Limousine hat einen längeren Radstand und einen größeren Kofferraum. Außerdem soll es im Sommer Facelifts geben für Carnival und Sorento. Im Spätherbst sind dann Carens, Cerato und als letzter der Opirus dran.

Die neuen Autos 2006 II
Stand: Die neuen Autos 2006 II   Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Jürgen Wolff schickenDie neuen Autos 2006 II Auf Artikel linken
Fotos: Hersteller

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Die neuen Autos 2006 II
Die neuen Autos 2006 II
Die neuen Autos 2006 II
Mehr PraxistestsVorgeschlagene PraxistestsThema autosMehr PraxistestsPrtaxistests über autos
Mehr Praxistests Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Mehr Autos
Mehr über AutosAktuelle FahrberichteFahrberichte über autosAutos und fahrberichteFahrberichte
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Zwischenzeile bei alle-autos-in.de
Die neuen Autos 2006 II
Die neuen Autos 2006 II
 Neuvorstellung Übersicht NeuvorstellungZum Seitenanfang Seitenanfang Zum Seitenanfang         
Die neuen Autos 2006 II
Die neuen Autos 2006 II
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: Die neuen Autos 2006 II