Detroit Motor Show
Detroit Motor Show  Detroit Motor Show  Detroit Motor Show
Detroit Motor Show Detroit Motor Show  Detroit Motor Show Detroit Motor Show  Detroit Motor Show
Detroit Motor Show
Detroit Motor Show  neuvorstellung Detroit Motor Show  neuvorstellung neuvorstellung neuvorstellung Detroit Motor Show
 alle autos Home  zum thema autos Neuvorstellungen  autos Mobile Version 
Detroit Motor Show
Detroit Motor Show

Detroit Motor Show    Detroit Motor Show

See-Gestöber



Traditionell gilt die Detroit Motor Show (NAIAS) jedes Jahr als Auftakt der internationalen Automobil-Saison. Bis zum 23. Januar findet die Autoausstellung im Schatten der Großen Seen nun bereits zum 17. Mal statt.

 
Detroit Motor Show
  
Detroit Motor Show   - Foto: Hersteller Detroit Motor Show  - Foto: Hersteller Detroit Motor Show  - Foto: Hersteller Detroit Motor Show  - Foto: Hersteller Detroit Motor Show  - Foto: Hersteller Detroit Motor Show  - Foto: Hersteller

Der US-Markt legt vor. Hier begannen zum Beispiel die Rabattschlachten, die danach auch auf den europäischen Kontinent herübergeschwappt sind. Mit neuen Modellen und imageträchtigen Studien soll sich der Markt nun endlich wieder festigen und den Kunden Geschmack auf ein neues Auto bekommen. Traditionell stehen auf der Detroit Motor Show die drei heimischen Hersteller General Motors, Ford und Chrysler im Rampenlicht. Doch auch die Asiaten und Europäer wollen sich weiter auf dem nordamerikanischen Markt durchsetzen - und präsentieren sich entsprechend.

Einer der großen Hingucker der Show ist zweifellos der Ford Mustang. Der offene Schönling zeigt sich ganz im Stile der sehenswerten Vorgängermodelle. Wahlweise gibt es ihn ab dem Frühjahr mit 210 oder 300 PS unter der Haube - spätere Powerversionen nicht ausgeschlossen. Vor ein paar Tagen war die Coupé-Version der Dodge Viper erstmals zu sehen - auf der Konkurrenz-Show in Los Angeles. Aber auch in Detroit begeistert das über 500 PS starke Kraftpaket die Besucher. 8,3 Liter Hubraum, zehn Zylinder und über 300 km/h Spitze - mehr muss man gar nicht sagen. Wer mehr Platz braucht, der greift zum Konzernbruder Dodge Magnum SRT-8. Der bietet einen mächtigen Kofferraum, Sportfahrwerk und 426 PS. Nach Europa kommt er als Chrysler 300 Touring. Noch sportlicher zeigt sich der Dodge Charger. Der mächtige Amerikaner mit 340 PS und 525 Nm soll an die Muscle-Cars aus den 60er Jahren erinnern.

, Neuvorstellung
Alternative Power
, Neuvorstellung

Ford bietet auf dem US-Markt bereits mächtige SUV und Pick Ups an. Die Studie "Sport Trac" ist nichts für überfüllte Kleinstädte, sondern mehr was für entspanntes Cruisen auf dem Highway. Explorer und Navigator lassen grüßen. Platz gibt es genug. Das Concept Car Mercury Meta One bietet Hybrid-Dieseltechnik, viel Sicherheit und gelungenes Styling.

Branchenprimus General Motors setzt nicht auf Power sondern auf alternative Antriebe. Der "Sequel" ist eine Hightech-Studie, die über eine saubere Brennstoffzelle angetrieben wird. Die Fahrleistungen sollen sich ebenso sehen lassen können wie die Reichweite, die immerhin bei über 450 km liegen soll. Zudem können die Amerikaner einen Blick auf den (Opel) Astra der Zukunft werfen. Der kleine GM wird von einem Hybridantrieb versorgt. Neben 125 Diesel-PS gibt es zwei kleinere Elektromotoren für viel Drehmoment und wenig Verbrauch. Etwas fürs Auge ist der neue Saturn Sky, der zum Jahresende - leicht modifiziert - als Nachfolger von Opel GT und Speedster auch nach Deutschland kommen soll.

, Neuvorstellung
Jetta - eine Erfolgsgeschichte
, Neuvorstellung

Auch andere deutsche Hersteller geben auf der Autoshow in Detroit Gas. VW präsentiert mit dem neuen Jetta den Nachfolger für das erfolgreichste Euro-Auto in den USA. Im Herbst kommt die Limousinenversion des Golf als Bora auch zu uns. Mercedes-Benz zeigt erstmals die neue M-Klasse - sportlicher und dynamischer als bislang. Die Mercedes M-Klasse der zweiten Generation hat bewährte Diesel- und Benzintechnik. BMW und Porsche präsentieren in den USA erstmals das Power-Coupe M6 mit 507 PS sowie die offene Version des Porsche 911 Carrera. Besonders für den britischen Hersteller Land Rover ist der US Markt wichtig. Die Ford-Tochter zeigt auf der NAIAS einen aufgefrischten Range Rover und den sportlicher positionierten Range Rover Sport auf Basis des neuen Discovery. Er leistet Dank Kompressortechnik bis zu 390 PS.

Detroit Motor Show
Stand: Detroit Motor Show   Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Stefan Grundhoff schickenDetroit Motor Show Auf Artikel linken
Fotos: Hersteller

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Detroit Motor Show
Detroit Motor Show
Detroit Motor Show
Mehr PraxistestsVorgeschlagene PraxistestsThema autosMehr PraxistestsPrtaxistests über autos
Mehr Praxistests Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Mehr Autos
Mehr über AutosAktuelle FahrberichteFahrberichte über autosAutos und fahrberichteFahrberichte
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Zwischenzeile bei alle-autos-in.de
Detroit Motor Show
Detroit Motor Show
 Neuvorstellung Übersicht NeuvorstellungZum Seitenanfang Seitenanfang Zum Seitenanfang         
Detroit Motor Show
Detroit Motor Show
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: Detroit Motor Show