Chevrolet
Chevrolet Malibu Chevrolet Malibu Chevrolet Malibu
Chevrolet Chevrolet Malibu Chevrolet Chevrolet Malibu Chevrolet
Chevrolet
Chevrolet Malibu neuvorstellung Chevrolet Malibu neuvorstellung neuvorstellung neuvorstellung Chevrolet Malibu
 alle autos Home  zum thema autos Neuvorstellungen  autos Mobile Version 
Chevrolet
Chevrolet

Chevrolet Malibu   Chevrolet Malibu

Malibu ist überall



Der neue Malibu ist die erste Mittelklasse-Limousine, mit der Chevrolet von Anfang an konsequent auf den Weltmarkt zielt. In hundert Ländern auf sechs Kontinenten soll sie demnächst starten.

 
Chevrolet Malibu
  
Chevrolet Malibu  - Foto: Hersteller Chevrolet Malibu - Foto: Hersteller Chevrolet Malibu - Foto: Hersteller Chevrolet Malibu - Foto: Hersteller Chevrolet Malibu - Foto: Hersteller Chevrolet Malibu - Foto: Hersteller

So eine Doppelpremiere gibt es nicht alle Tage: Chevrolet lässt seinen neuen Malibu zeitgleich auf den Messen in Shanghai und New York aus den Hüllen schlüpfen. Das Vorgängermodell des Mittelklassevertreters hatte sich ganz wacker geschlagen. Der Nachfolger biete den Kunden nun aber "mehr Stil, höhere Kraftstoffeffizienz, eine hochwertigere Ausstattung, bessere Verarbeitung und dynamische Eigenschaften, die sich mit Limousinen der Spitzenklasse messen lassen können", sagt Susan Docherty, verantwortlich für Verkauf und Marketing bei Chevrolet.

Äußerlich verhelfen breitere Schultern und ein integrierter Heckspoiler zu neuer Sportlichkeit und zu einem aggressiveren Auftritt. Die Malibu-Neuauflage hat einen mehr als elf Zentimeter kürzeren Achsabstand als das Vorgängermodell und weist vorn eine fünf Zentimeter weitere Spurbreite auf. Um den unterschiedlichen Kundenwünschen rund um den Globus zu entsprechen, lässt die Chevrolet-Tochter ihr Fahrzeug für die weltweite Mittelklasseklientel mit Rädern in den Größen von 16 bis 19 Zoll vom Stapel.

Bei der Karosseriegestaltung haben sich die Amerikaner um aerodynamische Qualitäten bemüht. Der Luftwiderstandsbeiwert des Neustarters liegt nahe dem des Elektroautos Chevrolet Volt, das einen Cw-Wert von 0,280 aufweist. Die amerikanischen Ingenieurvereinigung "Society of Automotive Engineers" werde den Malibu voraussichtlich als einen der aerodynamisch effizientesten Vertreter seiner Klasse auszeichnen, wurde auf den Messebühnen schon mal angekündigt.

Da der Malibu auch in der Breite ein paar Zentimeter zugelegt hat, gibt es innen mehr Platz. Knapp 113 Liter zusätzliches Innenraumvolumen liefern mehr Schulter- und Hüftfreiheit. Das Materialspektrum fürs Cockpit schließt Metall, Chrom und Holz ein. Mit Ambiente-Beleuchtung in Eisblau will Chevrolet das Interieur ins rechte Licht setzen. Der sanfte Schein soll Chrom-Akzente reflektieren und für gleichmäßige, dauerhafte Beleuchtung entlang des Armaturenbretts und in den Ablagefächern sorgen. Mit einem Wohlfühlpaket aus Kontrastnähten in Eisblau sowie strukturierten Oberflächen mit angenehmer Haptik will man bei der globalen Kundschaft punkten.

, Neuvorstellung
Weltweite Produktion
, Neuvorstellung

Der Wagen soll auch die ganze Bandbreite der Infotainment-Optionen abdecken, inklusive neuer Radio- und Navigationssysteme. Das System ermöglicht Internet-Audiostreaming sowie die kabellose Kontrolle von Smart Phones via Bluetooth, basierend auf der Freisprechvorrichtung, die für die meisten Chevrolet Modelle angeboten wird.

In allen 100 Ländern soll sich der Malibu mit einem breitgefächerten Antriebsspektrum präsentieren. Insgesamt werden zehn Vier- und Sechszylinder-Motoren für Diesel-, Benzin- und Autogasbetrieb zur Auswahl stehen. Turbomotoren bietet Chevrolet nur auf einigen Märkten an. Auch die Option Automatikgetriebe wird es nicht flächendeckend geben.

Wenn es um Sicherheitsfeatures geht, werde der neue Malibu eines der am besten ausgestatteten Fahrzeuge seiner Klasse sein, lässt der Hersteller das Messepublikum hüben und drüben wissen. Zweistufige Fahrer- und Beifahrerairbags, Seitenairbags für den Brust- und Beckenbereich, Dachrelingairbags mit Überrollschutz, Rückfahrkamera und Rückwärts-Einparkhilfe, Spurhalteassistent und Kollisionswarnsystem gehen je nach Land teils serienmäßig, teils optional an Bord. Produziert wird die Limousine ebenfalls in mehreren Ländern. In China soll sie Ende des Jahres und in den USA Anfang 2012 Fahrt aufnehmen. Wann der Malibu nach Deutschland kommt und wieviel er kosten wird, ist noch offen.

Chevrolet Malibu
Stand: Chevrolet Malibu  Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Susanne Kilimann schickenChevrolet Auf Artikel linken
Fotos: Hersteller
Ort: Shanghai

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Chevrolet Malibu
Chevrolet
Chevrolet Malibu
Mehr PraxistestsVorgeschlagene PraxistestsThema autosMehr PraxistestsPrtaxistests über autos
Mehr Praxistests Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Mehr Autos
Mehr über AutosAktuelle FahrberichteFahrberichte über autosAutos und fahrberichteFahrberichte
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Zwischenzeile bei alle-autos-in.de
Chevrolet Malibu
Chevrolet Malibu
 Neuvorstellung Übersicht NeuvorstellungZum Seitenanfang Seitenanfang Zum Seitenanfang         
Chevrolet Malibu
Chevrolet Malibu
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: Chevrolet