BMW
BMW X6 ActiveHybrid BMW X6 ActiveHybridBMW X6 ActiveHybrid
BMW BMW X6 ActiveHybrid BMW BMW X6 ActiveHybrid BMW
BMW
BMW X6 ActiveHybrid praxistest BMW X6 ActiveHybrid praxistest praxistest praxistest BMW X6 ActiveHybrid
 alle autos Home  zum thema autos Praxistests  autos Mobile Version 
BMW
BMW

BMW X6 ActiveHybrid  Praxistest: BMW X6 Active Hybrid

Der hybride Bulle



Bei X5/X6 setzt BMW in den USA erfolgreich auf eine Doppelstrategie. Wer sich trotz der Qualitäten nicht für den X5 Diesel erwärmen kann, soll zum X6 mit 485 PS starkem Power-Hybrid greifen.

 
BMW X6 ActiveHybrid
  
BMW X6 ActiveHybrid - Foto: Grundhoff BMW X6 ActiveHybrid- Foto: Hersteller BMW X6 ActiveHybrid- Foto: Hersteller BMW X6 ActiveHybrid- Foto: Hersteller BMW X6 ActiveHybrid- Foto: Hersteller BMW X6 ActiveHybrid- Foto: Hersteller
BMW X6 ActiveHybrid
BMW X6 ActiveHybrid
BMW X6 ActiveHybrid
BMW X6 ActiveHybrid
BMW X6 ActiveHybrid
BMW
Videos zum BMW und X6
BMW X6
BMW X6 M auf der Rennstrecke
BMW X6 M
[+] Grandiose Fahrleistungen, exzellentes Fahrwerk, ausgezeichnete Traktion, perfekte Automatik, präzise Lenkung, komplette Serienausstattung, gute Platzangebot, sehr gute Verarbeitung
[-] Hoher Gewicht, hoher Verbrauch, hoher Preis, schlechte Sicht nach hinten, hohe Ladekante

Dabei stand der BMW X6 Hybrid zumindest für Deutschland lange auf der Kippe. Wegen der hohen Kosten brachte Mercedes seinen ML Hybrid nur in den USA auf den Markt. Bei Hybrid-Kooperationspartner BMW gab es ähnliche Überlegungen. Im Gegensatz zu BMW 7er und Mercedes S-Klasse sind X6 Hybrid und ML Hybrid noch mit betagter Hybridtechnik und ebenso schweren wie üppig dimensionierten Nickel-Metallhybrid-Akkus unterwegs.

Davon spürt der Fahrer des BMW X6 Hybrid allerdings nichts – im Gegenteil. Zwar merkt man dem sportiven Allradler sein mächtiges Eigengewicht von 2,5 Tonnen durchaus an. Aber die mächtige Motorleistung überspielt das mehr als gekonnt. Dabei ist der sonore Klang des doppelt aufgeladenen Achtzylinders mit dem entsprechend sportlichen Vortrieb nur eine Seite der Medaille. Noch lässiger wirkt der X6, wenn er in Schleichfahrt unterwegs ist. Denn anders als die Limousinen von Mercedes und BMW mit moderner und vergleichsweise kompakter Akkutechnik kann der X6 Hybrid ebenso wie die hybride M-Klasse auch allein mit elektrischer Energie fahren.

Die Testtour geht von Los Angeles mit viel Stadtverkehr über die Highways nach Palm Springs. Auf dem Weg über die kurvigen Bergstraßen hinauf nach Las Vegas kann der X6 Hybrid lässig cruisen, jedoch genießen die Insassen zumindest beim Überholen langer Lastwagenkolonnen auch die mächtige Systemleistung von fast 500 PS. In Vegas ist auf dem überfüllten Strip dagegen bevorzugt lautlosen Dahingleiten an der Tagesordnung.

, Praxistest
Passanten erschrecken
, Praxistest

Bis knapp 65 km/h ist der hellblaue BMW X6 Hybrid allein elektrisch unterwegs. Das sorgt nicht nur für ein lässiges Gefühl, wenn man auf dem Santa Monica Boulevard lässig und ohne Abgase im Verkehr mitschwimmt, sondern sorgt auch dafür, dass sich Passanten auf dem Parkplatz vor dem Wal-Mart erschrecken, wenn sich der X6 nahezu geräuschlos von hinten anpirscht.

Dabei geschieht der Übergang vom allein elektrischen Fahrbetrieb auf das Fahren mit dem leistungsstarken Verbrennungsmotor im Hintergrund - aber durchaus spürbar. Wird der X6 voll beschleunigt, gehen der Achtzylinder und die beiden Elektrotriebwerke gemeinsam in die Spur.

Während der Achtzylinder mit 4,4 Litern Hubraum 407 PS leistet, werkeln in der mächtigen Two-Mode-Getriebeeinheit, die federführend von General Motors entwickelt wurde, zwei Elektromotoren. Der kleinere mit 86 PS arbeitet beim Starten und langsamer Fahrt solo und treibt den tonnenschweren Koloss bis zu einem Tempo von 65 km/h elektrisch an. Bei einem vollen Akkumodul reicht das für eine Strecke von bis zu 2,5 Kilometern. Bei lockerer Fahrt und beim Bremsen holt sich der X6 elektrische Energie über Generator und regeneratives Bremssystem wieder zurück.

Fordert der Fahrer mehr Leistung von seinem X6 Active Hybrid ab, springen dem ersten Elektromotor der Verbrenner und ein zweites E-Modul mit 91 PS und 260 Nm Drehmoment zur Seite. "Bei vollem Leistungsabruf verfügt der X6 dann über eine Systemleistung von 357 kW/485 PS", sagt Projektleiter Peter Tünnermann. Unter dem Ladeboden befindet sich das rund 100 Kilogramm schwere Akkumodul, das mit einer Leistung von 2,4 kWh das elektrische Dahingleiten ermöglicht.

Die Fahrleistungen sind für ein Fahrzeug dieser Klasse schlicht grandios. Von 0 auf 100 km/h beschleunigt er in 5,6 Sekunden und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei rund 240 km/h. Dabei bleibt ein mächtiger Wermutstropfen: Von den versprochenen 9,9 Litern Superkraftstoff auf 100 Kilometern war der X6 Hybrid im Praxistest meilenweit entfernt. Selbst bei zurückhaltender US-Fahrweise genehmigte sich der sportliche SUV mit Produktionsstandort im amerikanischen Spartanburg nicht weniger als 12,8 Liter.

, Praxistest
Preisunterschied
, Praxistest

Damit sieht er trotz aller Motorleistung gegen die drehmomentstarken Diesel aus eigener Produktion schlecht aus. Die haben mittlerweile selbst in den dieselfeindlichen USA einen X5-Anteil von mehr als einem Viertel. Und wer X5/X6 mit dem doppelt aufgeladenen 306-PS-Sechszylinder-Selbstzünder des 40d bewegt, wird außer dem satten V8-Klang des Hybriden kaum etwas vermissen - dafür aber zumindest offiziell mit 7,5 Litern Diesel auf 100 km auskommen.

Nichts vermissen - das gilt auch für den Innenraum. Die bequemen Ledersitze lassen sich präzise auf die persönlichen Vorlieben der Insassen anpassen. Lenkrad, Bedienelemente und Anzeigen belegen, dass BMW hier zu alter Stärke zurückgefunden hat. Auf den zwei bequemen Einzelsitzen im düster anmutenden Fond lässt es sich vortrefflich reisen - vorausgesetzt, man ist nicht größer als 1,80 Meter. Der Laderaum faßt 480 bis 1.570 Liter. Über die - zu hohe - Ladekante trösten das bullige Heckdesign und die elektrische Heckklappe hinweg.

Man kann lange über die veraltete Akkutechnik des X6 Hybrid streiten. Doch die Fahrleistungen des Active Hybrid X6 sind in Kombination mit dem grandiosen Fahrwerk mehr als beeindruckend.

Das gilt allerdings auch für den Preis. BMW verlangt in Deutschland für den X6 Active Hybrid unglaubliche 102.900 Euro. Knapp 30.000 Euro mehr als ein BMW X6 5.0i xDrive oder über 45.000 Euro mehr als der beliebte Einsteiger-Diesel 3.0d im BMW X5. Sparsamer als ein X6 Diesel ist der Hybrid trotzdem nicht. Finanziell herausfahren kann man den Preisunterschied nicht einmal in in mehreren Autoleben. In den USA verkauft BMW den Hybrid für 89.900 Dollar - das sind gerade mal 70.000 Euro. Dafür hätte der BMW X6 Active Hybrid vielleicht auch in Deutschland eine Chance.

BMW X6 ActiveHybrid
Stand: BMW X6 ActiveHybrid Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Stefan Grundhoff schickenBMW Auf Artikel linken
Fotos: Hersteller
Ort: Los Angeles/Las Vegas

Wie entsteht ein Praxistest? Das erfahren Sie BMW X6 ActiveHybrid hier

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
BMW X6 ActiveHybrid
BMW
BMW X6 ActiveHybrid
FahrberichteMehr FahrberichteMehr über autosVorschläge über Fahrberichte
Fahrberichte Seat Leon
Kompaktpaket
Ziemlich genau zur Hälfte des aktuellen Modellzyklus schickt Seat für den kompakten Leon ein Update in das hart umkämpfte Segment der Golfklasse. So fährt sich der erfolgreiche Spanier. mehr ...
Seat Leon 1.6 TDI - Kompaktpaket
Empfohlene Fahrberichte
Autos, Fahrbericht, Autotest, Autokauf, AutokatalogFahrberichteMehr AutosAutos NeuvorstellungenAutos, Fahrbericht, Autotest, Autokauf, Autokatalog
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Autos Zwischenzeile
BMW X6 ActiveHybrid
BMW X6 ActiveHybrid
 Praxistest Übersicht PraxistestZum Seitenanfang Seitenanfang Zum SeitenanfangDie Alternativen Die Alternativen zum BMW 
BMW X6 ActiveHybrid
BMW X6 ActiveHybrid
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: BMW