BMW
BMW 5er 530 d Touring BMW 5er 530 d TouringBMW 5er 530 d Touring
BMW BMW 5er 530 d Touring BMW BMW 5er 530 d Touring BMW
BMW
BMW 5er 530 d Touring praxistest BMW 5er 530 d Touring praxistest praxistest praxistest BMW 5er 530 d Touring
 alle autos Home  zum thema autos Praxistests  autos Mobile Version 
BMW
BMW

BMW 5er 530 d Touring  Praxistest: BMW 530 d Touring

Genuss und Vernunft



Jahrelang hatte man bei BMW Kombiversionen vergeblich gesucht. Nach den zarten Anfängen mit dem 3er Touring Ende der 80er Jahre war der erste Schritt getan. Heute sind die sportlichen Kombiversionen aus der Produktpalette nicht mehr wegzudenken.

 
BMW 5er 530 d Touring
  
BMW 5er 530 d Touring - Foto: press-inform BMW 5er 530 d Touring- Foto: press-inform BMW 5er 530 d Touring- Foto: press-inform BMW 5er 530 d Touring- Foto: press-inform BMW 5er 530 d Touring- Foto: press-inform BMW 5er 530 d Touring- Foto: press-inform
BMW 5er 530 d Touring
BMW 5er 530 d Touring
BMW 5er 530 d Touring
BMW 5er 530 d Touring
BMW 5er 530 d Touring
BMW
Videos zum BMW und 5er
BMW 535i
BMW 530d
Parkautomatik 5er BMW
BMW 535i Gran Turismo
[+] Geräumiger Innenraum, kraftvoller Motor, überlegenes Fahrwerk
[-] Karge Serienausstattung, hohe Aufpreise

Wer Styling sucht, Platz braucht und auf Prestige nicht verzichten möchte, landet schnell beim 530 d Touring. Der bietet all das und noch mehr: Exzellente Fahrleistungen und einen vernünftigen Verbrauch. Bereits in der Vorgängerserie E 39 hatten die Touringversionen einen Modellanteil von über 40 Prozent. Das sieht bei der aktuellen Linie nicht anders aus. Wie kaum ein anderer Autohersteller bringt BMW die Sportlichkeit der Limousinen in die Kombisparte herüber. Dabei werden die Stimmen immer lauter, wonach der 5er Touring ohne alle Zweifel der schönere 5er ist. Mehr Nutzen bietet er auf jeden Fall. Er verzichtet auf Design-Spielereien und sieht auf der Maximilianstraße genauso gut aus wie beim Großeinkauf vor dem Metro-Center.

, Praxistest
Edler Laderaum
, Praxistest

Was wäre ein Kombi ohne seinen Kofferraum? Stilecht sollte sich die chice Kofferklappe des BMW 530 d Touring elektrisch öffnen. Leider lässt sich das BMW mit teuren 520 Euro bezahlen. Muss nicht sein, passt aber. Den Knopf auf der Fernbedienung gedrückt und die Laderaumabdeckung fährt wie von Geisterhand nach oben. Wenn der Kofferraum schließt, fährt sie jedoch nicht zurück. Ebenso ärgerlich wie die sinnlose Position des Bedienknopfes im Fahrerfußraum. Der Kofferraum sieht so hochwertig aus, dass man Platz nehmen möchte. So liegt das Gepäck in dem 500 Liter großen Abteil auf edlem Teppich. Wenn es nicht reicht: Zwei Tasten gedrückt und die Rückbank fällt geteilt nach vorn. Dann gibt es eine ebene Ladefläche mit 1.650 Litern. Mehr könnte sein; doch wirklich brauchen würde es fast niemand. Nicht neu aber praktisch: die Glasscheibe lässt sich getrennt öffnen.

, Praxistest
Hochwertiger Innenraum
, Praxistest

Der Innenraum ist hochwertig, übersichtlich, aber Geschmacksache. Mittelkonsole und Armaturenbrett wirken zerklüftet und haben nicht den unwiederbringlichen Fahrer-Charme der alten BMW-Modelle. Stattdessen gibt es wenige Bedienknöpfe für die wichtigsten Funktionen. Wer tiefer in die Materie einsteigen will und Navigations-, Sound- oder Bordcomputer bedienen muss, kommt um den Controller des iDrive nicht herum. Die Bedienung klappt nach kurzer Eingewöhnungszeit problemlos, doch es gibt bessere Systeme. Über jede Kritik erhaben sind die optionalen Komfortsitze (1.950 Euro), die ihren Namen zu Recht tragen. Vollelektrisch lassen sie sich in jede gewünschte Position bringen. Da möchte man gar nicht mehr aussteigen.

, Praxistest
Klasse-Aggregat
, Praxistest

Rund 70 Prozent aller Kunden entscheiden sich beim 5er für einen Diesel. Gut motorisiert sind sämtliche Touring-Versionen. Doch wer Vernunft und Genuss gleichermaßen bedient wissen möchte, kommt um den 530 d nicht herum. Sinnvollerweise sollte man ihn gleich mit der exzellent abgestuften Sechsgang-Automatik ordern. Die kostet zwar teure 2.000 Euro ist jedoch ein Glücksfall. Die Motorleistung ist mit 160 KW / 218 PS standesgemäß. 0 auf 100 km/h in rund neun Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von über 240 km/h. Weniger Power möchte man in der Klasse der Edelkombis nicht haben. Schließlich wirkt der 5er Touring leer bereits gut 1,7 Tonnen. Doch dank 500 Nm hat man nie Mühe, den Hecktriebler ab 2.000 U/min auf Touren zu bringen. Geradezu leichtfüßig bewegt sich die Nadel auf der Tachoscheibe. Der Motorklang kann zwar nicht derart betören wie ein Reihen-Benziner aus gleicher Herstellung, aber der Commonrail-Diesel läuft leise und geräuscharm. Die Fahrdynamik geht trotzdem nicht über Gebühr auf Kosten der Umwelt. Ein Partikelfilter mit Euro 4 auf der einen und ein Durchschnittsverbrauch von 9,3 Litern Diesel auf 100 km auf der anderen Seite sorgen für ein beruhigtes Gewissen.

Doch Motor und Getriebe sind es nicht allein, die beim 530 d Touring für den Spaßfaktor sorgen. Der Kombi zeigt sich angenehm straff, nie hart und überzeugt mit einem sehr guten Dämpfungskomfort – egal ob beladen oder leer. Wer die nächste Kurve auf Teufel kommt raus mit kräftigem Gasfuß durchpflügen möchte, wird überrascht sein. Der Touring ist auch bei hohem Tempo und in engen Kurven nicht aus der Ruhe zu bringen. Die Lenkung verdient auch ohne die Aktiv-Option ein Fleißkärtchen. Es könnte alles so schön sein, wäre da nicht die unendliche Aufpreisliste, die einen gleichermaßen lockt und schockt. Der Basispreis des BMW 530 d Touring mit Automatik liegt bereits bei 46.050 Euro. Außer Klimaautomatik, Bordcomputer und teilelektrischen Sitzen ist nicht viel an Bord.

, Praxistest
Karge Serienausstattung
, Praxistest

Immerhin gibt es diverse Airbags, ABS und ESP serienmäßig. Doch alles andere lässt sich der bayrische Autobauer kräftig bezahlen. Empfehlenswert: Das mitlenkende Xenonlicht (1.360 Euro), Bildschirmnavigation (teure 3.100 Euro), Ledersitze (ab 2.210 Euro) und Einparkhilfe (750 Euro) treiben den Preis in befürchtete Höhen. Kaum zu glauben, dass abblendbare Spiegel (460 Euro), Getränkehalter (70 Euro) und Skisack (230 Euro) Aufpreis kosten. Sparen kann man sich jedoch zumindest die 1.200 Euro Aktivlenkung und das überflüssige Head-Up-Display (1.300 Euro) – immerhin.

BMW 5er 530 d Touring
Stand: BMW 5er 530 d Touring Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Stefan Grundhoff schickenBMW Auf Artikel linken
Fotos: press-inform

Wie entsteht ein Praxistest? Das erfahren Sie BMW 5er 530 d Touring hier

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
BMW 5er 530 d Touring
BMW
BMW 5er 530 d Touring
FahrberichteMehr FahrberichteMehr über autosVorschläge über Fahrberichte
Fahrberichte Seat Leon
Kompaktpaket
Ziemlich genau zur Hälfte des aktuellen Modellzyklus schickt Seat für den kompakten Leon ein Update in das hart umkämpfte Segment der Golfklasse. So fährt sich der erfolgreiche Spanier. mehr ...
Seat Leon 1.6 TDI - Kompaktpaket
Empfohlene Fahrberichte
Autos, Fahrbericht, Autotest, Autokauf, AutokatalogFahrberichteMehr AutosAutos NeuvorstellungenAutos, Fahrbericht, Autotest, Autokauf, Autokatalog
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Autos Zwischenzeile
BMW 5er 530 d Touring
BMW 5er 530 d Touring
 Praxistest Übersicht PraxistestZum Seitenanfang Seitenanfang Zum SeitenanfangDie Alternativen Die Alternativen zum BMW 
BMW 5er 530 d Touring
BMW 5er 530 d Touring
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: BMW