Autoklassiker AutoklassikerAutoklassiker
Autoklassiker Autoklassiker
Autoklassiker autoklassiker Autoklassiker autoklassiker autoklassiker autoklassiker Autoklassiker
 alle autos Home  zum thema autos Autoklassiker  autos Mobile Version 

Autoklassiker  Autoklassiker: Mercedes S 600 Pullman

Regierungsbank



Wer weiß, welch historische Entscheidungen schon im Fond eines Mercedes S600 Pullman ausgehandelt wurden? Über Jahrzehnte war er die Staatskarosse schlechthin. Ende 2008 kommt nun der Neue.

 
 Mercedes S600 Pullman
  
 Mercedes S600 Pullman  - Foto: Hersteller  Mercedes S600 Pullman - Foto: Hersteller  Mercedes S600 Pullman - Foto: Hersteller  Mercedes S600 Pullman - Foto: Hersteller  Mercedes S600 Pullman - Foto: Hersteller  Mercedes S600 Pullman - Foto: Hersteller

Fast alle großen Staatenlenker der vergangenen Jahrzehnte haben ihre vom Regieren ermüdeten Beine irgend wann mal im opulent dimensionierten Fond eines Pullman-Mercedes ausgestreckt. Willy Brandt war von ihm ebenso begeistert wie der Schah von Persien. Der russische Präsident Putin ist ein glühender Verehrer und wird regelmäßig in einer schwer gepanzerten Pullman-Flotte auf W140-Basis durch Moskau chauffiert. Nicht zu vergessen die halbe afrikanische Diktatoren-Riege. Wenn in der Tagesschau ein Staatsbesuch durchs Bild rollte, dann winkten die Insassen schon in den 60er und 70er Jahren huldvoll zumeist aus einem dunklen Mercedes S600.

Nachdem sich die Stuttgarter Autobauer in den vergangenen Jahren nach Leibeskräften bemüht haben, die Marke Maybach in der Welt der Schönen, Reichen und Mächtigen zu etablieren, steht derzeit wieder die Entwicklung eines neuen Pullmans im Vordergrund. Der kommt Ende 2008 und steht garantiert bei keinem Mercedes-Händler. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender von DaimlerChrysler, verspricht: "Der neue Mercedes-Benz S600 Guard Pullman setzt eine große Tradition fort und wird weiterhin höchstes Niveau in Sachen Schutz, Komfort und Repräsentation bieten."

Der S600 Guard Pullman, so die offizielle Bezeichnung, soll nicht in erster Linie als Protzomobil auf den Glimmerboulevards dieser Welt unterwegs sein sondern ist als offizielles Regierungsfahrzeug gedacht. Auf Basis der langen Version des S600 entsteht derzeit eine gepanzerte Pullman-Limousine mit deutlich verlängertem Radstand. Denn keiner weiß es besser als Mercedes-Benz: Das Regierungsgeschäft ist ein einträgliches.

In den vergangenen Jahren haben Marken wie Audi, BMW, Jaguar, Cadillac, Jaguar und Range Rover ihre Hausaufgaben gemacht und eigene Regierungsfahrzeuge rund um den Globus platziert. Daher ist die Entwicklung einer neuen Pullman-Luxuslimousine alles andere als sinnfrei. Zwar ist man mit den langen Maybach-Versionen 62 und 62S im Hause DaimlerChrysler zumindest theoretisch st(a)attlich aufgestellt - doch die Klientel von Maybach und Pullman kommt sich kaum in die Quere. Welcher Staatsmann zumindest im Westen wird schon seinen Bürgern die die Steuern erhöhen, die Sozialleistungen kürzen - und sich einen symbolträchtigen Maybach bestellen? Der Pullman kommt unterm Strich zwar auch nicht billiger - aber die Öffentlichkeit merkt's nicht so.

, Autoklassiker
Schutz rundum
, Autoklassiker

Und ist an ihn als Staatskarosse eh gewöhnt - siehe Tagesschau. Sicherer zu machen ist er ohnehin. Die Nachfrage nach Fahrzeugen mit Hochpanzerung wächst weltweit von Tag zu Tag. Derzeit hat Mercedes hier offiziell nur die G- und S-Klasse im Angebot. Zu wenig staatstragend. Der neue Pullman schützt vor Gewehrprojektilen aller Art ebenso wie vor Handgranaten und diversen anderen Sprengsätzen. Zusätzliche Sicherheits-Features sind Reifen mit Notlaufeigenschaften, ein selbst dichtender Tank und eine Feuerlöschanlage. Angetrieben wird der 600er von einem 517 PS starken Zwölfzylinder. Der alte S600 Pullman musste mit müden 250 PS auskommen.

Als Pullman-Wagen wurden seit mehr als acht Jahrzehnten ursprünglich Reisezugwagen mit luxuriöser Großraumeinrichtung bezeichnet, ehemals gefertigt von der amerikanischen "Pullman Palace Car Company". Doch seit vielen Jahrzehnten ist der Begriff "Pullman" untrennbar auch mit Mercedes-Benz verbunden.

Zur Legende wurde der S600 Pullman, der Staatsgäste der deutschen Regierung jahrzehntelang durch Bonn, zur Villa Hammerschmidt oder quer durchs Land chauffierte. Charakteristisch war neben der zumeist tiefschwarzen Lackierung der extrem langen Radstand und das gewaltige Passagierabteil, das durch eine Wand von Fahrer und Beifahrer abgetrennt war. Im herrschaftlichen Fond fanden vier Passagiere in vis à vis angebrachten Einzelsitzen bis dahin unerreichte Sitzverhältnisse.

, Autoklassiker
Hightech-Büro
, Autoklassiker

Bereits das erste Mercedes-Benz Automobil, das 1928 ab Werk zum Sonderschutz-Fahrzeug aufgebaut wurde, war eine lange Pullman-Version des Typs W 08/460 Nürburg. Ihm folgten der 770 K, der unter anderem dem japanischen Kaiser Hirohito sicheren Schutz vor Angriffen aller Art bot.

Der neue S600 Pullman ist mit seinen umfangreichen Panzerungen nicht nur eine Festung auf Rädern. Die rollende Regierungsbank ist auch ein mobiles Hightech-Büro. Freuten sich Konrad Adenauer in seinem 300er Mercedes noch über eine analoges Telefon und Helmut Schmidt über ein Faxgerät in der mächtigen Mittelkonsole, so wird der ab Ende 2008 verfügbare Pullman des dritten Jahrtausends keinerlei Wünsche offen lassen: Satellitentelefon, Computer, gesicherte Telefonleitungen und Massagesessel sind nur einige der Ausstattungsdetails. Nicht mal hier lässt sich also künftig vom anstrengenden Regierungsgeschäft Erholung finden.

Autoklassiker
Stand: Autoklassiker Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Stefan Grundhoff schicken Auf Artikel linken
Fotos: Hersteller

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Autoklassiker
Autoklassiker
Mehr PraxistestsVorgeschlagene PraxistestsThema autosMehr PraxistestsPrtaxistests über autos
Mehr Praxistests Opel Astra 1.6 CDTI
Fahrendes Argument
Der neue Opel Astra macht es den notorischen Gegnern der Marke aus Rüsselsheim nicht leicht. Warum? Er gefällt! Und das nahezu ohne Wenn und Aber. Nur ein paar kleine Macken nerven. |Mit Video| mehr ...
Opel Astra 1.6 CDTI  - Fahrendes Argument
Mehr Autos
Mehr über AutosAktuelle FahrberichteFahrberichte über autosAutos und fahrberichteFahrberichte
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Zwischenzeile bei alle-autos-in.de
Autoklassiker
Autoklassiker
 Autoklassiker Übersicht AutoklassikerZum Seitenanfang Seitenanfang Zum Seitenanfang         
Autoklassiker
Autoklassiker
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: