Alfa Romeo
Alfa Romeo 156 Crosswagon Q4 1.9 JTD Alfa Romeo 156 Crosswagon Q4 1.9 JTDAlfa Romeo 156 Crosswagon Q4 1.9 JTD
Alfa Romeo Alfa Romeo 156 Crosswagon Q4 1.9 JTD Alfa Romeo Alfa Romeo 156 Crosswagon Q4 1.9 JTD Alfa Romeo
Alfa Romeo
Alfa Romeo 156 Crosswagon Q4 1.9 JTD praxistest Alfa Romeo 156 Crosswagon Q4 1.9 JTD praxistest praxistest praxistest Alfa Romeo 156 Crosswagon Q4 1.9 JTD
 alle autos Home  zum thema autos Praxistests  autos Mobile Version 
Alfa Romeo
Alfa Romeo
Datum:
Backlink setzen
Newsletter bestellen
WebNews bestellen
Fotos: press-inform
Autor:

Alfa Romeo 156 Crosswagon Q4 1.9 JTD  Praxistest: Alfa Romeo Crosswagon Q4

Späte Einsicht



Auf diese Idee hätten die gebeutelten Italiener auch schon früher kommen können. Alfa Romeo, lange Jahre Garant für Design, Motorsport und Fahrdynamik, bevorzugte unter Fiat-Regie den Frontantrieb. Doch Motorsport und Frontantrieb - das geht kaum zusammen. Und auch der Allradtrend wurde nahezu völlig verschlafen. Spät, hoffentlich nicht zu spät, stellt man nun einen Alfa 156 auf vier angetriebene Räder und nennt das ganze Crosswagon Q4.

 
Alfa Romeo 156 Crosswagon Q4 1.9 JTD
  
Alfa Romeo 156 Crosswagon Q4 1.9 JTD - Foto: press-inform Alfa Romeo 156 Crosswagon Q4 1.9 JTD- Foto: press-inform Alfa Romeo 156 Crosswagon Q4 1.9 JTD- Foto: Hersteller Alfa Romeo 156 Crosswagon Q4 1.9 JTD- Foto: press-inform Alfa Romeo 156 Crosswagon Q4 1.9 JTD- Foto: press-inform Alfa Romeo 156 Crosswagon Q4 1.9 JTD- Foto: press-inform
Alfa Romeo 156 Crosswagon Q4 1.9 JTD
Alfa Romeo 156 Crosswagon Q4 1.9 JTD
Alfa Romeo 156 Crosswagon Q4 1.9 JTD
Alfa Romeo 156 Crosswagon Q4 1.9 JTD
Alfa Romeo 156 Crosswagon Q4 1.9 JTD
[+] Sparsamer Verbrauch, sportliches Design, ordentliche Serienausstattung
[-] Kein Euro-4, kein Partikelfilter, schlapper Motor

Die Ähnlichkeit mit dem Audi Allroad ist offensichtlich. Doch der Ingolstädter ist bereits seit ein paar Jahren auf dem Markt - und selbst er hat es schwer gegen die imageträchtigere Konkurrenz von BMW, Jeep oder Mercedes. Ein dynamischer Allradkombi passt eigentlich gut zu einer Marke wie Alfa Romeo. Der Crosswagon kommt im Kleid des erfolgreichen 156 - doch der wird diesen Herbst vom 159 abgelöst. Der Crosswagon Q4 aber soll noch ein paar Jahre laufen und die Zeit bis zu einem geländetauglichen Alfa der neuesten Generation überbrücken.

Optisch unterscheidet sich der Crosswagon kaum von seinem zahmen Bruder. Ein paar Planken hier, etwas mehr Bodenfreiheit (+ 6,5 cm) da - schon sieht der 156er Sportwagon aus wie ein Geländewagen. Etwas zumindest. Die robusten AT-Reifen tun ihr übriges. Neben der robusten Optik sorgt ein intelligenter Allradantrieb für sportlichen Vortrieb auch abseits der Straßen. 58 Prozent der Kraft geht an die Hinterachse, der Rest wütet direkt unter dem Motor vorne. Wer stark beschleunigt, pumpt bis zu 70 Prozent der Kraft nach hinten. Fährt sich fast schon wieder wie ein echter Alfa. Damals, als die Kraft noch an der Hinterachse tobte. Besonders die Sicherheitsreserven überzeugen. Drehen ein oder mehrere Räder durch, wird die Kraft variabel verteilt. Nichts für den harten Geländeeinsatz - aber allemal genug, um an der rutschigen Steigung nicht alt auszusehen.

, Praxistest
Wo bleibt die Leistung?
, Praxistest

Doch die Motorleistung kann nicht zufrieden stellen. 110 kW/150 PS sind ordentlich - aber kaum genug für den 1,6 Tonnen schweren Italiener. Wer sich in der 35.000-Euro-Klasse für ein edles Vehikel entscheidet, will schließlich auch was unter der Haube haben. In Anbetracht der Hauptmärkte in Südeuropa entschied Alfa, allein den 1,9-Liter-Multijet in den Crosswagon zu bauen.

Der bringt aber zu wenig, um Spaß zu haben. 305 Nm Maximaldrehmoment sind Mittelmaß, nicht mehr. Eine Spitzengeschwindigkeit von gemessenen 196 km/h liegt auf dem Niveau eines mittelprächtig motorisierten Kompaktwagens. Die manuelle Gangschaltung tut das Ihre, damit der Alfa Romeo alles andere als sportlich motorisiert wirkt. Wir hätten uns zumindest den deutlich bulligeren 2,4-Liter-Diesel gewünscht. Fünf Zylinder, 175 PS und 380 Nm hätten es schon sein sollen. So kann uns auch der Verbrauch kaum besänftigen. Versprochen waren 7,1 Liter Diesel auf 100 km. Im realen Tagesgeschäft waren es 8,6. Kein schlechter Wert - der jedoch durch das Fehlen eines Partikelfilters und die unzeitgemäße Schadstoffklasse Euro-3 getrübt wird. Seltsam: In Modellen wie Opel Astra, Signum oder Zafira schafft der gleiche Motor Dank Partikelfilter Euro-4.

, Praxistest
Fahrfreude
, Praxistest

Da erfreut uns das Fahrwerk deutlich mehr. Der Crosswagon fährt sich lammfromm. Das ESP heißt hier VSC - und ist komplett arbeitslos. Der Allradantrieb arbeitet vorbildlich, die Feder-Dämpferanstimmung ist stramm und passt gut zu dem sportlichen Alfa. Bremsen (aus der Sportversion GTA) und Lenkung sorgen ebenfalls für Fahrfreude. Allein das leichte Bremsnicken des Italieners stört den guten Fahrwerkseindruck.

Innen ist der Alfa Crosswagon nicht von seinem Standard-Bruder zu unterscheiden. Die Ledersitze bieten Seitenhalt, doch Verstellmöglichkeiten und Beinauflage stellen nur Fahrer bis 1,75 m zufrieden. Deutlich besser liegt das Steuer in der Hand. Schalter und Bedienelemente sind schön - aber in alle Himmelsrichtungen verstreut. Lichtschalter am Blinkerheber und der Schalter für Nebellicht liegt nahe der Handbremse zwischen den Sitzen. Viel Spaß beim Suchen. Nicht zu toppen aber ist der Schalter für die nur einstufige Sitzheizung. Er kann unter dem Sitzpolster nur ertastet werden. Und die Kontrollleuchte liegt praktisch unsichtbar außen am Sitz.

, Praxistest
Echter Exot
, Praxistest

Wer nicht zu groß ist, sitzt im Fond angenehm. Die Sitze sind weich, haben aber Kopfstützen, die auch wirklich für Sicherheit sorgen. Der Knieraum ist jedoch knapp. Der Kofferraum liegt trotz Pseudo-Kombi-Outfit auf dem Niveau der Golfklasse. Im Normalfall schluckt das Heckabteil 380 Liter. Wer die Rückbank umklappt, dem stehen immerhin 1.180 Liter zur Verfügung. Der Kofferraum lässt sich zudem nur vom Innenraum oder über die Fernbedienung öffnen. Und selbst dann gibt es immer noch schmutzige Finger.

So wird der Alfa Romeo Crosswagon auf deutschen und europäischen Straßen wohl ein echter Exot bleiben. Die meisten seiner Kunden werden sich für die luxuriöse Distinctive-Ausstattung entscheiden. Die bietet für 33.850 Euro unter anderem Ledersitze, Tempomat, CD-Soundsystem und das - gute - Multifunktionslenkrad. Ein Kompass im Innenspiegel weist auch abseits der Straße den Weg - damit niemand verloren geht im ja so dünn besiedelten Europa. Sinnvolle Extras sind die Xenonscheinwerfer (580 Euro), Parksensoren (350 Euro) und ein Navigationssystem (ab 1.450 Euro).

Alfa Romeo 156 Crosswagon Q4 1.9 JTD
Stand: Alfa Romeo 156 Crosswagon Q4 1.9 JTD Artikel bookmarken
Text:  Eine eMail an Kai Petersen schickenAlfa Romeo Auf Artikel linken
Fotos: press-inform

Wie entsteht ein Praxistest? Das erfahren Sie Alfa Romeo 156 Crosswagon Q4 1.9 JTD hier

alle-autos-in.de
User-Kommentar
alle-autos-in.de Abstandsmarker
Empfehlungen rund um autos
Empfehlungen
Alfa Romeo 156 Crosswagon Q4 1.9 JTD
Alfa Romeo
Alfa Romeo 156 Crosswagon Q4 1.9 JTD
FahrberichteMehr FahrberichteMehr über autosVorschläge über Fahrberichte
Fahrberichte Seat Leon
Kompaktpaket
Ziemlich genau zur Hälfte des aktuellen Modellzyklus schickt Seat für den kompakten Leon ein Update in das hart umkämpfte Segment der Golfklasse. So fährt sich der erfolgreiche Spanier. mehr ...
Seat Leon 1.6 TDI - Kompaktpaket
Empfohlene Fahrberichte
Autos, Fahrbericht, Autotest, Autokauf, AutokatalogFahrberichteMehr AutosAutos NeuvorstellungenAutos, Fahrbericht, Autotest, Autokauf, Autokatalog
Multimedia bei alle-autos-in.de
Videos über autos auto-videos autos und videos alle-autos-in.de autos autovideos alle autos
Autos Zwischenzeile
Alfa Romeo 156 Crosswagon Q4 1.9 JTD
Alfa Romeo 156 Crosswagon Q4 1.9 JTD
 Praxistest Übersicht PraxistestZum Seitenanfang Seitenanfang Zum SeitenanfangDie Alternativen Die Alternativen zum Alfa Romeo 
Alfa Romeo 156 Crosswagon Q4 1.9 JTD
Alfa Romeo 156 Crosswagon Q4 1.9 JTD
             
Let Google translate this page to:  English Français Italiano Türkçe Russkiy Polski Español Greek Svenska Dansk Magyar Hrvatski Japan Chinese Hindi Korean

 


© Copyright 2004 - 2016 by alle-autos-in.de - Alle Rechte vorbehalten
 | alle-autos-in.de bei Google+
Helfen Sie uns, alle-autos-in.de besser zu machen - schreiben Sie uns Ihre Vorschläge
Weitere Angebote aus unserem Netzwerk: motor-shops.de, cars-of-europe.com, x-raetsel.de, wolff-n-friends.de, press-inform.com
Copyright für alle-autos-in.de

 

 

Marke: Alfa Romeo